Neueste bewertete Produkte

Bestbewertete Produkte anzeigen

k

Aktenvernichter Test 2019 / Bewertung
/ Vergleich /öl

Sind Ihnen persönliche Daten wichtig? Möchten Sie Datenmissbrauch und Identitätsdiebstahl wirksam 

Aktenvernichter Testcenter

verhindert? Möchten Sie Ihr Unternehmen vor der Diebstahl von Kunden- und Finanzdaten schützen? Hier sind Sie richtig, denn wir haben über 40 Schredder herstellerunabhängig getestet.

Aktenvernichter – unverzichtbare Helfer für den Büroalltag

  1. Die Funktionsweise eines Aktenschredders
  2. Sicherheitsstufen / DIN 66399
  3. Aktenvernichter kaufen: Was Sie sonst noch beachten sollten
  4. Hersteller
  5. Beim Vernichten von Akten Geld sparen – Tipps
  6. Wartung und Pflege
  7. Hinweise für Unternehmer
Ein Aktenvernichter zerkleinert Unterlagen und Datenträger, die geheime oder persönliche Informationen enthalten und macht sie so für Andere unzugänglich. Die Geräte arbeiten dabei mit unterschiedlichen Methoden. Gängig sind heute Shredder mit Streifenschnitt oder Partikelschnitt. Der Partikelschnitt gilt als die sicherere Variante. Seit Oktober 2012 gibt es die DIN 66399. Sie gilt als Sicherheitsstandard, den jedes Gerät erfüllen sollte. Beim Kauf sollten Sie auf diese drei Dinge besonders achten: die Leistungsstärke des Motors, den Geräuschpegel, der sich beim Shreddern entwickeln kann und die Schneideleistung. Wählen Sie diese auf Grundlage ihrer eigenen Wünsche aus.

Datenschutz

Geschäftsunterlagen und privat

vergleich

vergleich

e Unterlagen, die in die falschen Hände geraten, können schnell missbraucht werden. Nicht mehr benötigte Unterlagen im Papiercontainer oder im Restmüll zu entsorgen, ist daher nicht zu empfehlen. Für diesen Zweck gibt es die Aktenvernichter, mit denen Sie inzwischen nicht mehr nur Papier, sondern auch andere Speichermedien wie CDs und Speicherkarten in Streifen oder kleine Partikel zerschreddern. Diese Geräte werden jedoch in vielen verschiedenen Varianten produziert, So helfen wir Ihnen, das richtige Modell zu finden, das geeignete Modell zu finden, und wir geben Ihnen Tipps, wo Sie einen Aktenvernichter günstig kaufen können. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Optionen vor.

1. Funktionsweisen eines Aktenschredders

Ein Papierschredder besitzt einen Elektromotor, der über ein Getriebe zwei gegenläufige Wellen antreibt. Auf diesen Wellen befinden sich scharfkantige Räder, die versetzt angeordnet sind und das Dokument in Streifen oder kleine Stücke zerschneiden. Je geringer der Abstand dieser Räder ist, desto schmaler werden die Streifen. Weitere Zähne befinden sich auf den Mänteln der Räder. Sie sorgen dafür, dass Papier und andere Speichermedien weitertransportiert werden. Beim Schreddern von Akten gibt es zwei Möglichkeiten. Einige Geräte schneiden die Akten nur in lange Streifen, andere setzen zusätzlich horizontale Schnitte, um die Streifen in kurze Abschnitte aufzutrennen.
Dies geschieht durch Metallkanten, die auf den Mänteln der Wellen befestigt sind. Letztere Schnittart ist naturgemäß sicherer, denn diese kleinen Papierstücke lassen sich nur schwerlich wieder zu einem Dokument zusammensetzen. Sie heißt Partikelschnitt, Mikroschnitt, Kreuzschnitt oder Cross Cut. Zerschneidet der Schredder das Papier dagegen nur in Längsrichtung, wird dies Streifenschnitt genannt. Hier sehen Sie die Vor- und Nachteile eines Aktenvernichters auf einen Blick: sensible Akten und Datenträger werden vernichtet brisante Informationen bleiben für Andere geheim Heimgeräte oft preiswert schafft Platz zeitintensiver als eine professionelle Aktenvernichtung

2. Sicherheitsstufen / DIN 66399

Aktenvernichter, die nach der DIN 66399 hergestellt werden, erfüllen besondere Ansprüche an den Datenschutz. Diese DIN-Norm trat im Oktober 2012 in Kraft und ersetzt die bis dahin gültige DIN 32757, die sich auf Geräte für die Vernichtung von Papierunterlagen konzentrierte. In der DIN 66399 sind dagegen auch Vorgaben für Geräte zum Schreddern anderer Medien wie Daten-CDs enthalten. Sie enthält neben den Bestimmungen zu den Schutzklassen und den Sicherheitsstufen daher auch eine Gliederung in verschiedene Datenträger.

 

2.1 In der DIN 66399 sind drei Schutzklassen definiert: Schutzklasse Sicherheit Einsatzgebiet Beispiel 1 Normal Für Dokumente mit geringen Risiken Telefonlisten, Kataloge 2 Hoch Für vertrauliche Dokumente, die in den Händen anderer ein erhebliches Risiko darstellen Unterlagen aus der Buchhaltung 3 Sehr hoch Für geheime Dokumente, die bei Missbrauch existenzbedrohend sein können Streng geheime Akten des Militärs

 

2.2 Die Sicherheitsstufen in der DIN 66399 Dahle 22084-11103 Schreibtisch… Neben Papier können auch CDs, DVDs, Scheck- und Kreditkarten mit dem Aktenvernichter DAHLE 22084-11103 sicher entsorgt werden Darüber hinaus unterteilt die DIN 66399 Aktenvernichter in die Sicherheitsstufen 1 bis 7. Hierbei gilt, dass die Dokumente in umso kleinere Partikel zerschreddert werden, je höher die Sicherheitsstufe ist. Geräte der niedrigen Sicherheitsstufen eignen sich damit allein für die Vernichtung von Dokumenten mit geringem Schutzbedarf, denn sie zerschneiden die Dokumente nur grob, sodass sie unlesbar sind. Wenn Sie höchst vertrauliche und streng geheime Unterlagen schreddern möchten, sollten Sie dagegen ein Modell mit einer hohen Sicherheitsstufe wählen.

 

Dies berücksichtigen die Hersteller und bieten ihre Geräte für die einzelnen Schutzklassen in geeigneten Sicherheitsstufen an. Geräte für die Schutzklasse 1 bekommen Sie in den Sicherheitsstufen 1, 2 und 3. Modelle für die Schutzklasse 2 werden in den Sicherheitsstufen 3, 4 und 5 hergestellt. Aktenschredder für die Schutzklasse 3 sind in den Sicherheitsstufen 4, 5, 6 und 7 erhältlich. Aktenvernichter Sicherheitsstufe 1 Geräte der Sicherheitsstufe 1 eignen sich zum Schreddern von gewöhnlichen Schriftstücken mit relativ unbedenklichem Inhalt. Papiere, die in solch einem Aktenvernichter geschreddert wurden, lassen sich mit relativ wenig Aufwand wieder rekonstruieren. Aktenvernichter Sicherheitsstufe 2 Bei Papierschrädern der Sicherheitsstufe 2 ist die Wiederherstellung des Schriftstücks schon etwas schwieriger. Diese Geräte werden deshalb zum Vernichten von Dokumenten mit betriebsinternen oder privaten Inhalten genutzt, die vor fremden Zugriff geschützt werden sollen. Aktenvernichter Sicherheitsstufe 3 Wenn Sie Dokumente mit vertraulichem oder persönlichem und sensiblem Inhalt vernichten möchten, wählen Sie am besten einen Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 3. Wer diese Schriftstücke rekonstruieren möchte, muss schon einen erheblichen Aufwand betreiben.

 

Die europäische Norm Auf europäischer Ebene gilt für Aktenvernichter die Norm EN 15713:2009. Sie bietet jedoch weniger Sicherheit als die deutsche DIN 66399. Aktenvernichter Sicherheitsstufe 4 Sehr vertrauliche oder persönliche Dokumente sollten Sie in einem Aktenschredder der Sicherheitsstufe 4 vernichten. In diesen Geräten geschredderte Dokumente lassen sich nur mit außergewöhnlich großem Aufwand wiederherstellen. Aktenvernichter Sicherheitsstufe 5 Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 5 kommen dort zum Einsatz, wo Dokumente mit geheimen Informationen vernichtet werden sollen, die ein Unternehmen oder eine Privatperson in ihrer Existenz bedrohen könnten, wenn sie in die falschen Hände gerieten. cd-scheiben-scherben Auch elektronische Datenträger können vernichtet werden. Aktenvernichter Sicherheitsstufe 6 Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 6 werden vor allem in Unternehmen und Behörden genutzt, die besondere Sicherheitsvorschriften einzuhalten haben. Dokumente, die in diesen Modellen vernichtet wurden, lassen sich nicht reproduzieren. Aktenvernichter Sicherheitsstufe 7 Die Sicherheitsstufe 7 bietet in Hinsicht auf den Datenschutz die größtmögliche Sicherheit. Mit Geräten dieser Sicherheitsstufe werden Akten geschreddert, die strengster Geheimhaltung unterliegen. Sie kommen deshalb beispielsweise beim Militär oder bei Geheimdiensten zum Einsatz und können als beste Aktenvernichter bezeichnet werden.

 

2.3 Die Unterscheidung nach Datenträgern Beim Zerschreddern von Dokumenten ist zu bedenken, dass bei allen kleinformatigen Datenträgern wie beispielsweise Chipkarten, Filmen und Daten-CDs die Zerkleinerung in Streifen beziehungsweise beim Cross Cut in Partikel sehr viel kleiner sein muss als bei Papier. Die DIN 66399 unterscheidet deshalb nochmals zwischen verschiedenen Kategorien oder Typen von Datenträgern: P Papier und andere Dokumente, die Informationen in Originalgröße darstellen O Optische Datenträger wie CDs und DVDs T Magnetische Datenträger wie Disketten E Elektronische Datenträger wie Chipkarten und USB-Sticks F Datenträger, die Informationen in verkleinerter Form darstellen, wie beispielsweise Filme und Folien H Festplatten mit magnetischen Datenträgern Wegen der Kennzeichnung durch Buchstaben werden Sie in den Artikelbeschreibungen vieler Aktenvernichter Kürzel wie P3 sehen. In diesem Fall wäre das Gerät zum Schreddern von Papier in der Sicherheitsstufe 3 geeignet, denn es zerkleinert das Papier in maximal zwei Millimeter breite Streifen beziehungsweise in höchstens 320 Quadratmillimeter große Partikel, wenn es im Cross Cut arbeitet.

 

3. Kauf:

Was Sie sonst noch beachten sollten In diesem Kapitel möchten wir Sie über die verschiedenen Größen und die technische Ausstattung des Aktenvernichters informieren. Bei der Auswahl des richtigen Geräts spielt vor allem die Leistung des Motors eine entscheidende Rolle, aber ebenso wichtig sind die Schneidleistung und nicht zuletzt der Geräuschpegel, den ein Aktenvernichter im Betrieb verursacht. Nur wenn alle diese Punkte zur Zufriedenheit des Benutzers erfüllt sind, kann ein Gerät als Testsieger für Dokumenten-Shredder-Tests ausgewählt werden. Übrigens gibt es noch keinen Aktenvernichtertest der Stiftung Warentest und einen entsprechenden Testbericht. Daher muss das Urteil der Stiftung Warentest als Kaufkriterium aufgehoben werden.

 

3.1 Größe, Ausstattung und Materialien Rexel-Auto-60X-Aktenvernichter2
Der Rexel Auto+ 60X eignet sich für Kleinbüros, er ist sehr geräuscharm und lässt sich unter jedem Schreibtisch verstauen. Bei einem Vergleich finden Sie im Handel Geräte in höchst unterschiedlichen Größen.

 

Ein kleinformatiges Modell oder ein Papierkorbaufsatz eignet sich für den privaten Einsatz, das Home Office oder ein kleines Büro mit wenigen Mitarbeitern. Wenn Sie laufend Datenträger und Papierunterlagen zu entsorgen haben, sollte der Schredder jedoch entsprechend groß sein. Für die Industrie und große Büros in Unternehmen gibt es Modelle, in denen Sie sogar Dokumente im DIN-A3-Format schreddern können, ohne das Papier vorher falten zu müssen.
Wegen ihres Gewichts, das im Bereich von mehr als 20 Kilogramm liegt, besitzen diese Geräte oft Bodenrollen, damit sie sich bei Bedarf an eine andere Stelle versetzen lassen. Auch das Volumen des Auffangbehälters spielt beim Aktenvernichter Test eine wichtige Rolle, denn einen Behälter mit einem großen Auffangvolumen müssen Sie weniger oft entleeren. In dieser Hinsicht sind Modelle aus unserem Aktenvernichter Test mit Partikelschnitt im Vorteil, denn die kleinen Papierstücke, die ein Cross Cut Schredder auswirft, verdichten sich im Auffangbehälter und nehmen dadurch weniger Platz in Anspruch als lange Papierstreifen.
Damit kein Papierstau entsteht, statten viele Hersteller ihre Auffangbehälter mit einem kleinen Sichtfenster aus. So sehen Sie rechtzeitig, dass Sie ihn leeren müssen. Das Volumen des Abfalleimers wird immer in Litern angegeben und lässt sich dadurch leicht vergleichen. Wenn Sie nur kleinere Mengen zu entsorgen haben, können Sie aber auch einen Aktenvernichter Aufsatz für den Papierkorb verwenden. Diese Geräte setzen Sie einfach auf einen vorhandenen Papierkorb, damit das zerschredderte Papier direkt hineinfällt.

 

3.1.1 Der Motor Großformatige Aktenvernichter sind in der Regel mit einem leistungsstarken Motor ausgestattet, der für einen Dauerbetrieb geeignet ist. Geräte mit einem schwächeren Motor legen dagegen oft automatisch eine Pause ein, damit der Motor nicht heiß läuft. In dieser Hinsicht haben wir bei unserem Aktenvernichter Test große Unterschiede festgestellt. So benötigen einige Geräte schon nach zwei Minuten eine Abkühlphase von einer Minute. Andere, wie beispielsweise die Modelle 41506 und 41506 von Dahle schreddern 20 Minuten lang, brauchen danach jedoch eine Abkühlungszeit von 40 Minuten.

 

Um den für Sie besten Aktenvernichter zu finden, sollten Sie daher vorab überlegen, wie oft Sie das Gerät benutzen möchten und wie viel Papier Sie pro Arbeitsgang vernichten möchten. Hierbei kann es unter Umständen hilfreich sein, dass einige Hersteller anstelle der Zeit die Anzahl der Schneidevorgänge bis zur Abkühlungszeit, also beispielsweise eine Schnittleistung von 100 Blatt Papier, angeben. In Bezug auf die Leistung des Motors gilt, dass Geräte, die im Kreuzschnitt-Verfahren arbeiten, grundsätzlich einen stärkeren Motor benötigen als Geräte, die das Papier nur in Streifen schneiden. Besonders leistungsstarke Geräte sind außerdem oft mit einem Kettenantrieb ausgestattet. Diese Aktenvernichter ProCut Cross Cut ProCut Cross Cut vernichtet bis zu 53 Blatt in der Minute und eignet sich für Home-Office oder Kleinbüros. Modelle kommen vor allem in Firmen zum Einsatz, wo entsprechend große Mengen anfallen. Wenn Sie Ihren Schredder privat nutzen möchten, reicht in der Regel aber auch ein günstigeres Modell mit Zahnrädern aus.

 

3.1.2 Die Schneidleistung Die Schneidleistung oder Schnittleistung gibt an, wie viele Blätter Sie gleichzeitig in den Schlitz des Schredders geben dürfen. Viele Geräte besitzen aber auch – ähnlich wie bei einem Drucker – eine automatische Papierzuführung, sodass Sie bei größeren Mengen nicht neben dem Aktenvernichter stehen bleiben müssen. In diesem Fall finden Sie in der Artikelbeschreibung eine weitere Angabe, wie viel Papier Sie einlegen können.

 

3.1.3 Die Wellen Bei unserem Aktenvernichter Vergleich haben wir einige Geräte gefunden, denen es wenig ausmacht, wenn Sie hin und wieder vergessen, Büroklammern, Heftklammern oder Tackerklammern vor dem Schreddern vom Dokument zu entfernen. Dies sind die Modelle, deren Wellen aus gehärtetem Vollstahl bestehen. Sie sind meist auch als CD/DVD Shredder und zur Vernichtung von Kreditkarten geeignet und besitzen für diese Datenträger zum Teil einen separaten Schlitz. Tipp! Achten Sie beim Aktenvernichter Vergleich auch auf die Angaben zur Geräuschentwicklung. Leise Geräte liegen im Bereich von 50 bis 60 Dezibel.

 

3.2 Praktische Funktionen, die Ihnen die Arbeit erleichtern Neben der Auswahl der richtigen Größe sollten Sie bei Ihrem Aktenvernichter Vergleich darauf achten, ob für Sie wichtige Funktionen vorhanden sind. Je nach Einsatzort können hierzu ein Autostart und Autostopp, eine Kindersicherung oder andere Technologien gehören, die wir Ihnen im Folgenden näher erläutern.

 

3.2.1 Autostart und Autostopp Bei Geräten mit der Funktion Autostart/ Autostopp setzen sich die Wellen automatisch in Bewegung, wenn Sie Akten in den Schlitz geben. Dies kann mechanisch über einen Hebel oder über eine Lichtschranke erfolgen. In der Regel laufen die Wellen noch einen kurzen Moment weiter, wenn die Akte geschreddert wurde. Dadurch wird sichergestellt, dass keine Reststücke im Gerät verbleiben.

 

3.2.2. Funktionen, um einen Papierstau zu verhindern Ein Papierstau ist ärgerlich, kostet unnötige Zeit und kann die Nutzungsdauer des Schredders verringern, wenn er häufig auftritt. Viele Hersteller statten ihre Geräte deshalb mit besonderen Technologien aus, um dies zu verhindern. Einige Geräte beginnen erst gar nicht mit dem Schreddern, wenn Sie zu viel Papier einlegen. Bei anderen erscheint eine Warnung, damit Sie einen Teil des Papiers wieder aus dem Schlitz nehmen können. Eine Automatischen Reversierung schaltet das Gerät in den Rückwärtsgang, um zu große Mengen Papier wieder aus dem Schlitz zu befördern und verhindert so von vornherein einen Papierstau. aktenvernichter papiermüll

 

3.2.3 Weitere sinnvolle Funktionen, die wir bei unserem Aktenvernichter Test entdeckt haben Durch einen Überhitzungsschutz schaltet sich ein Gerät automatisch aus, bevor der Motor heiß läuft, und auch beim Herausziehen des Auffangbehälters stoppen manche Schredder automatisch. Wenn Sie das Gerät im privaten Umfeld nutzen möchten, ist ein Modell mit Kindersicherung zu empfehlen. Gute Aktenvernichter besitzen außerdem eine Anzeige, die Sie über einen Papierstau, einen vollen Auffangbehälter und andere Probleme informiert.

 

3.2.3 Aktenvernichter verstopft – was tun?
Informationen, wie Sie einen verstopften Aktenvernichter wieder in Gang setzen und andere Probleme beheben, finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts. Aus diesem Grund sollten Sie diese unbedingt aufbewahren und auch beim Kauf eines Aktenschredders in gebrauchtem Zustand darauf achten, dass Ihnen die Bedienungsanleitung ausgehändigt wird. Tipp! Achten Sie beim Vergleich von Aktenvernichtern auch auf den Stromverbrauch im Stand-by-Modus, um Ihre Stromrechnung nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Ganz ohne Strom kommen die manuellen Aktenvernichter aus, bei denen Sie mit Hilfe einer Handkurbel das Papier schreddern. Solche Geräte produziert beispielsweise die Firma Draper.

 

4. Hersteller

HSM HSM ist die Abkürzung für die Hermann Schwelling Maschinenbau GmbH & Co. KG, die 1971 gegründet wurde und ihren Sitz im baden-württembergischen Frickingen hat. HSM konzentriert sich auf Geräte und Anlagen zum Pressen, Schreddern und Schneiden und bietet im Bereich der Aktenvernichter die Modellreihen Securio, Classic, shredstar und Powerline. Fellowes Powershred Fellowes Powershred ist ein Geschäftsbereich der amerikanischen Firma Fellowes, die bereits 1917 gegründet wurde. Ihr erster Aktenvernichter kam 1990 auf den Markt. Geha Die deutsche Firma Geha mit Sitz in Hannover stellt vielerlei Artikel für das Büro her.

 

Ihre Aktenvernichter werden in den Serien Office für den Geschäftsbereich und Home & Office für den privaten Bereich produziert. Hama Hama ist ein deutsches Unternehmen, das hauptsächlich Produkte für die Bereiche Video, Audio, Fotografie, Telekommunikation und Computer anbietet. Im Bereich der Aktenvernichter ist die Auswahl daher nicht ganz so groß. Dahle Auch die deutsche Firma Dahle, die 1930 gegründet wurde, konzentriert sich hauptsächlich auf Aktenvernichter und andere Schneidgeräte. Sie produziert sämtliche Größen von kleinen Aktenvernichtern für den Schreibtisch bis hin zu großvolumigen Geräten, die sich für den Einsatz in Unternehmen oder Archiven eignen. Letztere stattet Dahle mit den bereits erwähnten Vollstahl-Schneidwalzen aus, auf die das Unternehmen eine Garantie von 35 Jahren gewährt. Rexel Die Firma Rexel wurde 1935 vom Tschechen George Drexler in England gegründet. Seine ersten Schredder kamen schon 1968 auf den Markt, heutzutage bietet Rexel daher zahlreiche Modelle für den privaten Gebrauch, das Home Office sowie für kleine und große Büros. Auch Geräte, mit denen Sie bequem Unterlagen im DIN-A3-Format schreddern, sind bei Rexel erhältlich. AmazonBasics AmazonBasics ist eine eigene Marke des Versandhändlers Amazon. Unter diesem Namen lässt Amazon vielerlei Produkte zu besonders günstigen Preisen herstellen. Hierzu gehören neben den Aktenvernichtern Tintenstrahlpatronen, Wandhalterungen für den Fernseher sowie Kabel für Video, Audio und den PC. Olympia Das Unternehmen Olympia hat seinen Sitz in Hattingen, wo es 1977 gegründet wurde. Es bietet viele Geräte für den Hausgebrauch, aber auch Aktenvernichter für den Geschäftsbereich. Olympia wurde vor allem für seine Schreibmaschinen bekannt und produziert viele andere Artikel für das Büro. Weitere Sparten des Unternehmens sind Geräte für die Telekommunikation, Leuchtmittel, Sicherheitslösungen, Insektenschutz und Produkte für Babys. Weitere Hersteller von Aktenvernichtern sind die Firmen Ideal EBA Securio Intimus Quigg Primo Genie Deal-Appeal General Office Firstcom Jago Shredcat Draper Monolith Papermonster papiermüll

5. Beim Vernichten von Akten Geld sparen – Tipps

Wenn Sie Ihre Datenträgervernichtung möglichst günstig gestalten möchten, haben Sie die Möglichkeit, einen gebrauchten
Aktenvernichter oder eines der Angebote aus einem Discounter oder einem der großen Elektronikgeschäfte wie Saturn zu kaufen. Für Unternehmen bietet sich außerdem das Aktenvernichter Leasing und die professionelle Aktenvernichtung durch entsprechende Firmen an.

 

5.1 Günstige Aktenvernichter im Vergleich – Tchibo, Lidl und andere Discounter Discounter wie Lidl, Aldi, Norma oder Netto, Drogerien wie Rossmann sowie Tchibo bieten immer wieder Papierschreder an. Dort sind in regelmäßigen Abständen
200px-Glasbutton_Tipp.svg

schredder test

Angebote zu Preisen von 20 bis 30 Euro erhältlich. Einige Discounter
 wie Lidl verkaufen Aktenvernichter aber auch über ihren Online Shop. Dort finden sich Geräte verschiedener Hersteller wie Olympia, Peach oder Genie. Auch Aktenvernichter von Saturn sind preislich interessant. Günstige Saturn Aktenvernichter und Angebote von Discountern sind jedoch überwiegend nur für den privaten Gebrauch und zum Schreddern von weniger schützenswerten Datenträgern geeignet.

 

5.2 Einen Aktenvernichter mieten Einen Schredder können Sie schon für weniger als 20 Euro monatlich leasen. Besonders leistungsstarke Geräte in einer hohen Sicherheitsstufe sind jedoch etwas teurer und liegen bei etwa 40 bis 50 Euro. Einen Aktenvernichter zu mieten, hat den Vorteil, dass Ihnen immer ein Gerät mit der neuesten Technik und den besten Testergebnissen zur Verfügung steht, das die aktuellen Bestimmungen des Datenschutzes erfüllt. Stets gleichbleibende Kosten lassen sich außerdem gut in die Finanzplanung integrieren.

 

5.3 Aktenvernichtung in München, Berlin , Hamburg, Düsseldorf, Mannheim und anderen Städten Als Alternative zum Kauf eines eigenen Schredders bietet sich die Aktenvernichtung durch hierauf spezialisierte Unternehmen an. Solche Betriebe finden Sie nicht nur in Großstädten wie München und Berlin, sondern auch in kleineren Orten. Zudem werden die Akten oft abgeholt, sodass Sie keine Zeit für den Transport einzuplanen brauchen. Aus Sicherheitsgründen nutzen viele dieser Betriebe beim Transport der Dokumente abschließbare Behälter. Selbst bei einem Unfall des Fahrzeugs sind Ihre Daten daher sicher. Eines der Unternehmen, die eine Aktenvernichtung anbieten, ist die Firma Reis swolf, die deutschlandweit an zahlreichen Standorten vertreten ist. systematische Aktenvernichtung

 

6. Wartung und Pflege

Ein Aktenvernichter muss regelmäßig geölt werden, damit er reibungslos läuft. Außerdem verkürzt sich ohne den nötigen Schmierstoff die Lebensdauer des Geräts, es wird immer langsamer, lauter und es entsteht leichter ein Papierstau. Darüber hinaus kann das regelmäßige Ölen bei der Herstellergarantie unter Umständen eine Rolle spielen. Diese regelmäßige Pflege Ihres Aktenvernichters sollten Sie daher nicht vernachlässigen, denn sie ist schnell erledigt und kostet nur wenig. Beim Ölen von Papierschreddern gilt, dass ein Modell einer hohen Sicherheitsstufe öfter geölt werden muss als ein Modell einer niedrigen Sicherheitsstufe, denn durch die Zerkleinerung in Partikel wird es stärker beansprucht.

 

Wenn Ihr Schredder laufend in Gebrauch ist, ölen Sie ihn am besten täglich. Ansonsten gilt die Faustregel, dass Sie das Gerät wieder ölen sollten, wenn Sie den Auffangkorb mit den Papierstreifen zwei- bis dreimal geleert haben oder das Gerät immer langsamer oder lauter wird oder quietscht. Beachten Sie bei jedem Gerät jedoch die Empfehlungen des Herstellers in der Bedienungsanleitung. Aktenvernichteröl können Sie auf unterschiedliche Weise auftragen: Flüssiges Öl träufeln Sie direkt auf die Schneidwalzen oder auf ein Blatt Papier, das Sie im Anschluss in den Schredder geben. Bei der Zerkleinerung gibt das Papier das Öl an die Schneidwalzen ab. Im Handel finden Sie Papier, das bereits mit Öl getränkt ist. Auch dieses geben Sie einfach in die Maschine. Sprühöl für Aktenschredder sprühen Sie auf die Schneidwalzen. Tipp! Als Alternative zum Aktenvernichteröl können Sie auch Nähmaschinenöl verwenden. Vollkommen ungeeignet sind dagegen alle leicht entzündlichen Öle, denn bei ihnen besteht Brandgefahr.

 

7. Hinweise für Unternehmer

Zum Schluss unseres Aktenvernichter Tests möchten wir Ihnen noch einige Hinweise zu den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, die im geschäftlichen Umfeld zu berücksichtigen sind. Für wichtige Unterlagen wie Bilanzen schreibt das Finanzamt eine Aufbewahrung von mindestens zehn Jahren vor, andere Schriftstücke dürfen Sie bereits nach sechs Jahren vernichten. Außerdem müssen Sie als Unternehmer, der Angestellte beschäftigt, die Vorschriften aus dem Bundesdatenschutzgesetz beachten und die persönlichen Daten ihrer Mitarbeiter entsprechend schützen. Personalakten und ähnlich sensible Dokumente dürfen Sie deshalb auf keinen Fall einfach in den Papierkorb werfen. Mit unserer Kaufberatung finden Sie sicherlich Ihren Testsieger, der Ihnen dabei hilft, diese Unterlagen sicher zu entsorgen.

Unverzichtbare Helfer für den Büroalltag

  1. Die Funktionsweise eines Aktenschredders
  2. Sicherheitsstufen / DIN 66399
  3. Aktenvernichter kaufen: Was Sie sonst noch beachten sollten
  4. Hersteller von Aktenvernichtern
  5. Beim Vernichten von Akten Geld sparen – Tipps
  6. Wartung und Pflege von Aktenvernichtern
  7. Hinweise für Unternehmer
Ein Aktenvernichter zerkleinert Unterlagen und Datenträger, die geheime oder persönliche Informationen enthalten und macht sie so für Andere unzugänglich. Die Geräte arbeiten dabei mit unterschiedlichen Methoden. Gängig sind heute Shredder mit Streifenschnitt oder Partikelschnitt. Der Partikelschnitt gilt als die sicherere Variante. Seit Oktober 2012 gibt es die DIN 66399. Sie gilt als Sicherheitsstandard, den jedes Gerät erfüllen sollte. Beim Kauf sollten Sie auf diese drei Dinge besonders achten: die Leistungsstärke des Motors, den Geräuschpegel, der sich beim Shreddern entwickeln kann und die Schneideleistung. Wählen Sie diese auf Grundlage ihrer eigenen Wünsche aus.

Papierabfall ist die Goldgrube für Datenschnüffler

Ihre Häuser und Geschäfte sichern Sie doch auch mit starken Türen, Ketten oder Alarme vor dem Zugriff Fremder. Im Internet verwenden Sie doch auch Firewalls und Virenscanner. Und dann werfen SIe hochsensible Informationen, Kopien von Kontoauszügen, Steuerunterlagen, Gehaltsabrechnungen, Banknote mit PINs usw. nur in der Papierabfall? Warum Sie sich schnell einen Aktenvernichter zulegen sollten

Für Unternehmen können persönliche Dokumente, OP-Listen, Preis-/Volumen-Berechnungen, Skizzen und Projektpläne in den falschen Hände schnell zu einem Skandal führen oder sogar in den Bankrott. Zudem ist Ihnen die Abkürzung NSA doch auch noch geläufig?

Günstige bieten ein falsches Gefühl der Sicherheit

Sie fühlen sich mit diesen Geräten sicher und meinen Ihre persönlichen Daten sind gut aufgehoben. Und das alles war so schön preisgünstig – der schöne neue Aktenvernichter aus dem Baumarkt. Den gab es vor kurzem auch günstig beim Discounter und das Gerät hat ja sogar … “Sicherheitsstufe 2” … Darum sollten Sie sich keinen billigen Aktenvernichter zulegen sollten.

Wie finde ich das beste Gerät für dich?

vergleich

aktenvernichter vergleich

Doch welches Gerät brauche ich denn wirklich als Privatperson, Arzt, kleines/mittleres/großes Büro?

  1. Welche Sicherheitsstufe ist ratsam, bzw. mindestens zu wählen?
  2. Wieviele Seite pro Tag fallen ungefähr an?
  3. Wieviele Blätter sollten mindestens gleichzeitig vernichtet werden?
  4. Wie lange sollte die Dauerbetriebszeit sein?
  5. Ist ein Billiggerät nicht doch vielleicht ausreichend?

Viele Fragen – wir geben Antworten für alle genannten Bereiche unter dem Menüpunkt Ratgeber.

Haben Sie schon konkrete Vorstellungen?

Haben Sie sich bereits Gedanken über Ihre wichtigsten Entscheidungskriterien gemacht, erhalten Sie hier einen schnellen Überblick über die marktgängigen, empfehlenswerten Geräte.

Brauchen Sie mehr Details für Ihre Entscheidung, zeigen wir Ihnen zunächst im Bereich Vergleich / Shop eine Übersichtstabelle mit den positiven/negativen Eigenschaften der Geräte, gefolgt von den wichtigsten Test-Details. Wir helfen Ihnen mit unserem verschiedenen herstellerunabhängigen Tests & Tipps (die Sie in der blauen Menü-Leiste auswählen können) und so finden wir genau das richtige Gerät für Sie.

Alles über den Schredder

Aktenvernichter Test 2019

Aktenvernichter Test 2019

Bei uns finden Sie alle notwendigen Informationen über die Sicherheitsstufen, Datenschutz, Datenschutzgesetze und mehr.

Haben Sie sich vorab schon für ein paar Ausstattungsmerkmale für Ihren persönliche Aktenvernichter entschieden? Na, dann haben wir für Sie hier die besten und beliebtesten Aktenvernichter in den verschiedenen Preissegmenten. Hierzu dient der große Überblick im Anfangsbereich vom Vergleich/Shop. Niemand möchte ja zu viel zahlen oder später ein anderes Gerät kaufen müssen.

Haben Sie viel mit vertraulichen Papieren zu tun, aber nur geringe Mengen? Sie finden bei uns auch Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 4 und 5. Im MenüpunktRatgeber finden Sie die Geräte, die für Ihren Einsatzbereich optimal passen. Sind Sie Privat, haben eine klein/mittlere/große Firma oder Großraumbüro, sind Selbständig oder Arzt oder brauchen erhöhte Sicherheit. Alle Bereiche werden abgedeckt.

Im folgenden Bereich sind Geräte mit Ihren positiven und negativen Eigenschaften aufgeführt. Wir haben ein Umfrage unter den Besuchern gemacht und haben die 4 beliebtesten Geräte hier aufgeführt. Alles empfehlenswerte Geräte der unteren und der mittleren Preisklasse. Es muß Ihnen klar sein, daß die unterste Preisklasse mit einigen Nachteil leben muß. Es wird – deutlich gesagt – an allem gespart. Auch an der Stromkabel-Länge. Haben Sie aber nur wenige Seiten pro Woche (Haushaltsübliche Rechnungsmenge, d.h. weniger als 50 Blatt pro Woche) kann Ihnen das erste Gerät ja durchaus gute Dienste leisten. Sie dürfen halt nur nicht viel davon erwarten.

Preisklasse 1 – ca. 50 – 95 € Empfehlenswert für Einzelhaushalte bis teilweise Home-Office-Arbeitsplätzen (mit weniger als 50 zu vernichtenden Seiten pro Woche). Die Geräte in dieser Preisklasse erfüllen ihren “Basis-Zweck”, aber auch nicht mehr (mehr Lautstärke, geringe Verarbeitungsmenge). Weiterlesen…

Preisklasse 2  ca. 80 – 175 € Ausrüstung für den professionelleren Anspruch. Es ist sinnvoll, vor allem für kleine/mittelgroße Firmen mit durchschnittlichem – oder Home Offices mit hoher Papiermenge. hochwertigen aktenvernichter. Weiterlesen…

Print Friendly, PDF & Email