Montag , Oktober 23 2017
Breaking News
Home / Checkliste Fehlersuche

Checkliste Fehlersuche

Wenn Ihr Aktenvernichter nicht funktioniert sollten Sie die nachfolgenden Punkte überprüfen.

 

1.)    

Fehler: Ist der Stecker eingesteckt?

       Lösung: Stecker in Steckdose stecken.

 

2.)   Fehler: Muss das Gerät unter Umständen, noch einmal extra eingeschalten werden?

Lösung: Schalten Sie Ihren Aktenvernichter ein. Konsultieren Sie gegebenfalls die Betriebsanleitung Ihres Gerätes.

 

3.)   Fehler: Hat sich das Gerät vielleicht, nach längerer Nichtbenutzung, automatisch abgeschaltet?

Lösung: Schalten Sie das Gerät wieder ein.

Hochwertigere Aktenvernichter verfügen über eine Schutzfunktion, die zur automatischen Selbstabschaltung führt, wenn das Gerät längere Zeit nicht verwendet wird. Es soll vermieden werden, dass sich Kinder und andere unvorsichtige Zeitgenossen verletzen.

 

4.)  

Fehler: Liegt eine Beschädigung des Steckers vor?

Lösung: Beschädigte Stecker oder Leitung müssen von einem Fachmann repariert werden. Trennen Sie, unverzüglich, den Aktenvernichter vom Stromnetz. Es droht die Gefahr von Stromschlägen und eines möglichen Brandes aufgrund von Kurzschlüssen.

 

5.)    Fehler: Eventl. wurden zu viele Seiten gleichzeitig in den Aktenvernichter eingeführt. Liegt ein Papierstau vor?

Lösung: Entfernen Sie das zuviel eingeführte Papier, durch Herausziehen. Ausserdem gibt es  für solche Fälle, in der Regel, eine Rücklauffunktion. Es reicht normalerweise eine Aktivierung dieser Funktion, um das Gerät wieder staufrei zu bekommen. Teurere Geräte haben die Funktion Stauauflösung. Eine Aktivierung maximiert die Geräteleistung und behebt den Papierstau.

Achtung bei allen Arbeiten die ein Hantieren am Aktenvernichter notwendig machen, muss das Gerät ausgeschalten und vom Stromnetz getrennt werden. Ansonsten drohen schwere Verletzungen.

 

6.)   Fehler: Liegt vielleicht eine automatische Hitzeschutzabschaltung vor?

Lösung: Lassen Sie den Aktenvernichter ca. 30 Minuten abkühlen.

Um ein Überhitzen des Aktenvernichters zu verhindern und somit einer möglichen Beschädigung des Motors bzw. einer möglichen Brandgefahr vorzubeugen, gibt es eine automatische Hitzeschutzabschaltung.

Das Gerät schaltet sich nach einer bestimmten Zeit des Dauerbetriebszeit ab und lässt sich erst wieder nach einer Abkühlphase aktivieren (diese liegen in der Regel zwischen 20 und 40 Minuten).

 

7.)   Fehler: Ist vielleicht der Schnittgutbehälter voll?

Lösung: Entleeren Sie den Schnittgutbehälter.

Achtung bei allen Arbeiten die ein Hantieren am Aktenvernichter notwendig machen, muss das Gerät ausgeschalten und vom Stromnetz getrennt werden. Ansonsten drohen schwere Verletzungen.

 

8.)   Fehler: Ist der Schneidekopf vielleicht nicht richtig aufgesetzt bzw. ist die Gerätetür ist nicht korrekt geschlossen?

Lösung: Überprüfen Sie den Sitz des Schneidekopfs bzw. überprüfen Sie ob die Gerätetür korrekt geschlossen ist.

Viele Markten- Papierschredder verfügen über Sicherheitseinrichtungen die der Vermeidung von Unfällen dienen. Sensoren melden wenn der Schneidekopf nicht korrekt eingesetzt ist bzw. die Gerätetür nicht geschlossen ist.

Achtung bei allen Arbeiten die ein Hantieren am Aktenvernichter notwendig machen, muss das Gerät ausgeschalten und vom Stromnetz getrennt werden. Ansonsten drohen schwere Verletzungen.

 

9.)   Fehler: Es ist auch möglich das eine geräteinterne Sicherung durchgebrannt ist.

Lösung: Kontaktieren Sie den Kundendienst Ihres Papierschredders. Unter Umständen kann ein Austausch durch Sie persönlich erfolgen.

Achtung bei allen Arbeiten die ein Hantieren am Aktenvernichter notwendig machen, muss das Gerät ausgeschalten und vom Stromnetz getrennt werden. Ansonsten drohen schwere Verletzungen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.