Samstag , Juli 21 2018
Breaking News
Home / Datensicherheit / Ein Datenschutzskandal und Seine Folgen

Ein Datenschutzskandal und Seine Folgen

Eine Katastrophe nimmt Ihren Lauf

Stellen Sie ich einmal vor: Sie öffnen wie jeden Morgen die Tageszeitung. Die Sonne scheint und Sie haben richtig gute Laune. Ihrem Unternehmen geht es wirtschaftlich sehr gut, die Auftragsbücher sind voll. Ihre Kunden sind voll des Lobes und Ihre Mitarbeiter sind hochzufrieden. Es könnte also nicht besser laufen.

Sie fangen an Ihre Zeitung zu lesen und plötzlich wird Ihr Gesicht ganz fahl, Ihnen entgleiten die Gesichtszüge und je mehr Sie lesen, desto schlechter geht es Ihnen. Ihr Blutdruck steigt in ungesunde Höhen, der Schweiß bricht aus, Sie bekommen Schnappatmung und Ihnen wird schlecht.

Ein bekanntes Boulevardblatt berichtet groß und breit über Ihr Unternehmen und lässt kein gutes Haar, an Ihrem Unternehmen.

Was ist eigentlich passiert? Wichtige Listen mit Kundendaten inkl. Bankverbindung sind im Papiermüll aufgetaucht. Verbraucherschutzverbände haben Ihren Fall publik gemacht und die Katastrophe nimmt Ihren Lauf.

Wie konnte so etwas nur passieren? Sie verstehen die Welt nicht mehr. Denn eigentlich legen Sie sehr großen Wert auf Datenschutz. Sie haben alle Firmen-PCs mit Antivirensoftware und Firewalls ausgerüstet. Ihre Mitarbeiter sind im Datenschutz unterwiesen.

 

Die Sicherheitslücke im Unternehmen

Eigentlich haben Sie doch an alles gedacht, oder etwa nicht?  Die Schwachstelle ist der Bereich der oftmals vernachlässigt wird. Die Entsorgung von Papieren und Dokumenten, eine eher unangenehme Aufgabe.

Auch in Ihrem Unternehmen müssen personenbezogene Daten vernichtet werden und dies wurde auch gemacht. Extra für diesen Zweck haben Sie einen Aktenvernichter angeschafft. Nur leider war es ein Billiggerät. Der Nachteil dieser Geräte ist, dass sie nicht eskalationsfrei arbeiten. Dass Frustrationslevel, bei der Benutzung ist recht hoch. Ständige Papierstaus und Probleme haben dazu geführt das der Schredder nicht regelmäßig verwendet wurde. Das schlimmste aber ist, das Ihr Aktenvernichter noch nicht einmal die Datenschutzbestimmungen erfüllt. Denn Ihr Gerät erfüllt nur die Sicherheitsstandards der Stufe 2.

 

Datenschutz sollten Sie ernstnehmen

Die Folgen sind für Ihr Unternehmen fatal. Ihr Ruf ist ruiniert. Kunden springen ab und dann kommt noch das Bußgeld wegen der Datenschutzverletzung. Im schlimmsten Fall bis zu 50.000 €. Ausserdem  können Sie auch nicht zu 100 Prozent ausschliessen dass die Daten nicht in die Hände der Konkurrenz gelangt sind. Dies alles kann im schlimmsten Fall, das Aus für Ihr Unternehmen bedeuten.

 

Aktenvernichter eine Kosten-Nutzen-Rechnung

Ein guter Aktenvernichter schützt Sie und Ihr Unternehmen vor Frustrationen, Datenmissbrauch und anderem Ärger und macht sich sehr schnell bezahlt. Stellen Sie doch einmal eine Kosten-Nutzen-Rechnung auf. Ein gutes Gerät kostet Sie vielleicht ein paar Hundert Euro, ein Datenschutzskandal kann Sie viele 1.000 € oder im Worst Case sogar Ihr Unternehmen kosten.  Was ist also günstiger?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.