Montag , Oktober 23 2017
Breaking News
Home / im Test: Rexel 2103060 Auto+ 60X

im Test: Rexel 2103060 Auto+ 60X

Rexel 2103060 Auto+ 60X – Aktenvernichter Test

Wir sind kein Freund von Billigheimern aus dem Discounter oder Baumarkt. Denn dem Sicherheitsgedanken und den Datenschutzbestimmungen wird mit diesen Geräten nicht Rechnung getragen. Aus diesem Grund testen wir auch keine Aktenvernichter der Stufen 1 und 2, d.h. Aktenvernichter die mit dem Streifenschnittverfahren arbeiten, da diese allenfalls zum Vernichten von Einkaufszetteln, Prospekten und anderen unwichtigen Unterlagen geeignet sind. Wir testen Geräte die Sicherheitsstufe 3 oder besser sind, ein erträgliches Arbeitsgeräusch erzeugen, durch sinnvolle Funktionen überzeugen können und sprechen daraufhin Empfehlungen aus.

Hier haben wir ein professionelles und hochwertiges Gerät aus der Preisklasse2 untersucht (ca. 124 €). Unsere Ansprüche sind dementsprechend höher, was Dauerbetrieb, Lautstärke, Funktionen usw. angeht.

Sichere Vernichtung von Dokumenten – kein Problem mehr

Das Gerät löst das Problem, dass man „gezwungen“ ist, neben dem Shredder stehen zu bleiben und diesen ständig zu „füttern“. Es kann hier ein Stapel von bis zu (max.) 65 Seiten eingelegt werden (bei 70g/m2 Papier/ 60 Seiten bei 80g/m2), oder auf einmal 6 Blätter (bei 70g/m2), bzw. 5 Blätter (bei 80 g/m2) über separatem Schlitz.
Der Aktenvernichter arbeitet dann, Blatt für Blatt, den Stapel von unten her ab, indem das Blatt mittig geknickt wird und das Gerät dann das Papier im Cross Cut Verfahren (mit Sicherheitsstufe 3) shreddert.
Bei gehefteten Seiten werden die einzelnen Blätter auf diese Weise sicher abgerissen und verarbeitet. Das System kann jedoch seitlich geklammerte Blätter (z.B. Prospekte, Beilagen) leider nicht separat erfassen.
Tritt ein Papierstau auf, versucht das Gerät durch mehrmaliges Vor- und Zurückfahren der Walze diesen Stau zu beseitigen. Funktioniert das nicht, bleibt das Gerät stehen.
Das schwarz/silberne Plastikgehäuse ist sauber verarbeitet und enthält ein Auffangbehälter-Schublade von 15 Litern. Das entspricht einem Schnittgutvolumen von rd. 150-200 Blatt – völlig ausreichend für den privaten Bereich, oder in einem kleinen bis mittleren Büro (je nach Papiermenge). Der Hersteller Acco baut unter der Marke Rexel aber auch größere Geräte der Auto+ Serie, die nach demselben Prinzip funktionieren – hier ein kurzer Überblick :

Zu dem, in dieser Preisklasse2 günstigen Preis-Leistungsverhältnis und der durchdachten Funktion, gibt es eine ausführliche, bebilderten, mehrsprachige Bedienungsanleitung.
Klare Pluspunkte sind zudem das geringe Verarbeitungsgeräusch (unter 60 dB) und das praktische und durchdachte Verfahren der Papiervernichtung („Einlegen und vergessen“).

Zeitersparnis durch intelligente Funktionen

Papier braucht nur eingelegt werden, Plstikkarten schafft der Aktenvernichter problemlos. Büroklammern müssen nicht extra entfernt werden, das spart Zeit und “Fingernägel”. Den Füllstand an Papierschnipseln, hat man anhand des Sichtfensters stets im Blick.
Das Gerät bringt mehrere hilfreiche Funktionen mit, wie einen automatischen Start-/Stopp (“Papiererkennung”), Automatischer Rücklauf, Überhitzungsschutz und einen Sicherheitsstopp-Schalter. LEDs zeigen Überhitzung, Abfallbehälter voll, oder Auffangschublade offen an. Da der Aufbau sehr kompakt ist (Höhe 43 cm), passt das Gerät mühelos unter jeden Schreibtisch und durch sein geringes Gewicht (rd. 8 kg) läßt er sich leicht bewegen

(Kleine) Schwächen

Kleine Schattenseiten finden sich auch hier. Neben dem etwas kurzen Kabel (nur 90 cm), wurde leider nicht an einen separaten Plastikkarten-Auffangbehälter gedacht (wahrscheinlich aus techn. Gründen), sodass man die über 100 kleingeschnittenen Plastikstückchen aus dem Papier klauben darf. Für den Test haben wir uns mit einem geeigneten Gefäß beholfen. Wenn man nicht allzu häufig Karten shreddert, ergibt sich keine Einschränkung für den Gebrauch des Gerätes.
Auch sollte man darauf achten kein Papier zu benutzen, dass deutlich schwerer als 80g/m2 ist (z.B. Bütten-Papier o.ä.), da es hier zu temporären Problemen beim Einzug kommen kann. Ab mehr als 100g/m2 sollte nur noch der separate Einzugsschlitz benutzt werden. DIN A3 Papier kann verarbeitet  werden, wenn man es auf Din A4 zusammenfaltet. Weitere „Ausnahmen“ finden Sie in der Bedienungsanleitung.
CD/DVDs werden nicht verarbeitet – hierfür muss man sich nach einem anderen Gerät umsehen, falls diese Funktion benötigt wird.
Die Größe des Auffangbehälters mit 15 L scheint mir unnötig knapp bemessen. Andere Geräte in der Preisklasse2 glänzen da mit 20 L und mehr.
Wie bei allen Aktenvernichter sammelt sich das Schnittgut direkt unter der Schneidewalze und ab einer bestimmten Höhe fallen die Schnipsel nach hinten, und unter die Schublade. Dies stellt aber keine Einschränkung für den Betrieb dar, denn sie lassen sich problemlos entnehmen.
Selten kommt es vor, dass der Sensor mit Papierstaub verschmutzt ist. Dann erhält der Shredder die Information („es ist noch Papier in Bearbeitung“) und läuft (natürlich) „leer“ weiter, ohne das nächste Blatt einzuziehen, bis die nächste Überhitzungspause usw. Der Sensor sitzt ein paar Zentimeter unterhalb des Einzugschlitzes und sollte bei Auftreten dieses „Problems“ dann kurz gereinigt werden (trockener Lappen oder fusselfreies Tuch reichen da schon aus).

Kaufen Sie dieses Shredder bei Amazon

Unser Fazit

Das Gerät rechnet sich allein schon durch die sinnvolle Lösung, die Blätter auf einmal einlegen zu können, anstatt den Aktenvernichter Stück für Stück füttern zu müssen. Die Vernichtung von Ordnern voller Papier ist dadurch besonders angenehm.
Wenn Sie also einen zuverlässigen und in dieser Preisklasse günstigen Aktenvernichter suchen und dieser auch noch einen ausreichenden Sicherheitsstandard und interessante Funktionen haben sollte (wie oben erwähnt), dann können wir den Rexel Auto+ 60X vor allem für private Haushalte, Home Offices und kleine bis mittlere Büros (bei mittlerem Papiervernichtungsvolumen/Tag) auf jeden Fall empfehlen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Markengerät (mit zusätzlich 5 Jahren Herstellergarantie auf Schneidemesser)
  • Sicherheitsstufe 3 (Cross Cut) – erfüllt Datenschutzvoraussetzungen
  • Betriebsgeräusch liegt unter 60 dB
  • bis zu 5 – 60 Blatt Verarbeitungsvolumen
  • Entfernung von Büro- und Tackerklammern nicht notwendig
  • Sichtfenster zur Erkennung des Füllstandes
  • Schublade zur Entnahme des Schnittgutes
  • LED zeigen Betriebszustände
  • Mobil durch leichtes Gewicht

Kaufen Sie dieses Shredder bei Amazon

„Video-Test“

Rexel 2103060 Auto+ 60X test
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.