CD-Schredder

CD-Schredder – Zusatzfunktionen der Aktenvernichter

CD-Schredder Neben Papier fallen auch noch andere Datenträger im täglich Büroleben an – CDs und DVDs als Speicher- oder Backup-Medium von PCs. Während Papier leicht in kleinste Strukturen zerschnitten werden kann ist es beim Kunststoffmaterial der „Silberlinge“ schon schwieriger. Daher bieten die meisten Hersteller diese Funktion nicht an, oder die Zerstörung des Speichermediums ist nur grob, dass man statt eines speziellen Aktenvernichters auch eine kräftige Büroschere nehmen könnte. Die Zerschneidung des Silberscheiben wird daher zumeist als zusätzliche Funktion angeboten, die nicht jeder Aktenvernichter hat. Im Folgenden beschreiben wir, worauf Ihr bei diesen „Kombi-Geräten“ achten solltet.

Papier- und CD-Vernichterednet Akten-Vernichter X10CD

Bei den verfügbaren Kombi-Aktenvernichtern unterscheiden die Hersteller zwischen zwei Schneidwerken. Das vordere Schneidwerk zerschneidet dabei Papier in Streifen oder Schnipsel, das hintere Werk schneidet CDs/DVDs in grobe Streifen.

Mit dem Einzug der PCs in den Bürobereich wurde auch Speicherung und Backup-Erstellung immer dringlicher. Mit den CD/DVD-Brennern hat sich hier ein neuer Standard gebildet.

CDs/DVDs sind normalerweise reine Lesemedien und Einweg-Datenträger, das bedeutet deren Inhalt lässt sich durch Überschreiben nicht löschen – es bleibt nur die Vernichtung. Daraus folgt, dass sich die Daten auf den Datenträgern nur durch reine physische Vernichtung beseitigen lassen. Da die Rohlinge mittlerweile recht günstig sind, hält sich der finanzielle Verlust in Grenzen. Einen optischen Datenträger zu vernichten ist gar nicht so einfach. Zerkratzen oder mit einem wasserfesten Stift überschreiben hilft zwar, aber nicht vollständig. Interessenten könnten per Lösemittel die Stiftfarbe entfernen und/oder mit Polierpaste und einem flexiblen Lesegerät die meisten Kratzer über gehen. Stichwort: man kann ein Bild/Rechnung/Folie auch erkennen ohne dass man alle Daten vollständig hat. Bei optischen Datenträgern hilft nur rohe Gewalt, sprich zerschneiden oder verbrennen.

Aber auch, wenn die Backup-CD/DVDs nicht mehr benötigt werden – keiner möchte seine Geschäftsdaten einfach so herausgeben oder ungeschützt wegwerfen. Daher sind einige Aktenvernichter-Hersteller auf die Idee gekommen, hilfreiche Zusatzfunktionen einzubauen um auch diese Medien zu zerstören. Zudem hat man dann ein zusätzliches Verkaufsargument gegenüber den anderen „normalen“ Aktenvernichter-Herstellern.

In der Zwischenzeit gibt es viele Hybridmodelle, die sowohl Papier als auch optische Datenträger zerschneiden. Die Lösungen der Hersteller sehen einen separaten Schacht für die CDs/DVDs vor, der deutlich schmaler als der Papierschlitz ist. Da wo die Hersteller an alles gedacht haben, gibt es sogar separate Auffangbehälter für Plastikstreifen, damit sich diese nicht mit dem Papierabfall vermischen.

Sicherheitsstufen bei der Vernichtung optischer Datenträger laut DIN 66399-2

Alle Hersteller richten sich nach dieser Norm für Datensicherheit bei optischen Datenträgern. Diese gibt an, wie groß die Stücke oder die Fläche sein darf, die nach dem Zerschneiden aus dem Gerät fällt. Eine höhere Stufe bedeutet mehr Sicherheit aber auch kleineres Material. Bei optischen Datenträgern (opt. DT), sprich CDs/DVDs/Bluray/etc. gelten aber auch andere Voraussetzungen als beim Papier, da es ja ein völlig anderes Material und Speicherdichte ist:

Sicherheitsstufe 1 (opt. DT):

Geräte zur Zerstörung von optischen Datenträgern zerschneiden diese in rund 5-7 Stücke, die maximal 2000 mm2 haben dürfen. Dadurch ist ein Schutz gegen Auslesen für die meisten optischen Datenträger erreicht. Denn kein (normaler) „Nachbar“ hat ein Labor, wo er 100stel Millimeter genau mit einem Mikroskop die Scheibenreste wieder zusammensetzen und dann auch noch zuverlässig verkleben und ein spezielles Gerät hat, um das Medium wieder auslesen kann.

Sicherheitsstufe 2 (opt. DT):

Die übrig gebliebenen Flächen dürfen nur noch 800 mm2 Diese Stufe 2 ist bei den Kombi-Aktenvernichtern die auch Papier zerschneiden können das Maximum. Höhere Sicherheitsstufen können diese Kombi-Geräte nicht leisten und dann braucht es „Spezialmaschinen„.

Sicherheitsstufe 3 (opt. DT):

Kunststoff-Reste dürfen nur noch eine Fläche von 160 mm2 haben.

Sicherheitsstufe 4 (opt. DT):

Die Reste der optischen Datenträger darf nur noch 30 mm2.

Sicherheitsstufe 5 (opt. DT): 

Rest-Kunststoffe dürfen nur noch 10 mm2.

Sicherheitsstufe 6 (opt. DT): 

Diese Sicherheitsstufe gibt es vor allem/nur noch bei Geheimdiensten. Kunststoff-Schnipsel dürfen dann nur noch 0,5 mmklein sein, um diese Norm zu erfüllen. Diese sehen dann eher wie Glasstaub aus. Auf dieser Stufe sind Medien ganz bestimmt nicht mehr „reparierbar“

Besondere Funktionen des DVD/CD-Schredders

Wie beim Papierstau, kann es auch bei optischen Datenträgern zu Staus kommen, Aber auf eine andere Weise. Der „Klassiker“ ist nicht, dass zu viel Papier hineingestopft wird, sondern, dass bereits eine gewissen Menge im Auffangkorb ist, und ein Nachschieben somit unmöglich wird. Papier würde ja nachgeben. Wie beim Papier wird jetzt per Rücklauf (REV)-Taste der Motor angehalten und läuft dann rückwärts. Dadurch laufen die Schneidmesser zurück, so dass das optische Medium aus dem „Motorblock“ hochgedrückt wird. Natürlich sollte man immer aufpassen, ob der Auffangbehälter für optische Medien frei ist – es kann aber mal passieren. Zusätzlich sollte man auch nicht mehr als eine CD/DVD einwerfen, da die Aktenvernichter nicht für mehrere Medien gleichzeitig gebaut sind, wie zum Beispiel beim Papier.

Vor- und Nachteile eines CD-Schredders

  • Sichere Zerstörung (optischer) Datenträger (CDs, DVDs, Bluray, Film, Karten, etc.)
  • in der Regel als Kombigerät zusammen mit einem Papier-Shredder erhältlich
  • höherer Anschaffungspreis, da es 2 Funktionen gibt

Gute Kombi-Geräte, sprich Akten- und CD-Vernichter in einem Gerät, werden in vielen Online-Shops, als auch Büromärkten verkauft. Bei Letzterem können Sie auch direkt von der Leistungsfähigkeit des gewünschten Gerätes überzeugen – quasi „Probe-Shreddern“. Dabei kann man sich auch von der Lautstärke des Gerätes überzeugen, denn insbesondere preiswerte Aktenvernichter können auch (gerne) lauter sein (über 70 dB) als ein laufender Staubsauger.  Dies entfällt beim Online-Shop – da kann man nur retournieren. 

FAQ – Häufige Fragen zum Thema

Gibt es Kombi-Geräte bei deren Kauf man „nichts falsch“ machen kann? Ja, anbei die Top 5 der besten Kombi-Geräte der Kategorie „CD-Schredder“.  

Platz 1 Bonsaii 3S16, Sicherheitsstufe P-4, 12 Blatt gleichzeitig, CD – Shredder (Büro) // Testsieger

Platz 2 Fellowes 8Cd, Sicherheitsstufe P-4, 8 Blatt, CD Shredder (Home Office) // sehr gut 

Platz 3 HSM X10, Sicherheitsstufe P-4, 10 Blatt, CD Shredder (kl. Büro) // sehr gut

Platz 4 Hama X11CD, Sicherheitsstufe P-4, 12 Blatt, CD Shredder // gut

Platz 5 Fellowes 53C, Sicherheitsstufe P-4, 10 Blatt, CD Shredder // gut 

Eine Liste der Hersteller mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis?

Die Reihenfolge der Hersteller ist alphabetisch und stellt keine Abstufung / Ranking dar.

 

Aktenvernichter Testcenter
Logo
Shopping cart