Aktenvernichter Aufsatz

Aktenvernichter Aufsatz – die praktische Lösung fürDeinen Papierkorb

Aktenvernichter Aufsatz: Oft möchte man eine Funktion nutzen, aber man möchte für sein „bisschen Papier“ nicht gleich einen „ausgewachsenen“ sprich teuren „Voll-„Aktenvernichter kaufen. Diese Geräte können je nach Größe auch Platz beanspruchen. Alternativen dazu gibt es viele – dies sind in erster Linie Aufsätze für bereits vorhandene Papierkörbe – in der Preisklasse liegen diese zwischen 16 – 20€. Der Aktenvernichter Aufsatz wird auf den vorhandenen Papierkorb gelegt oder geklemmt, wo er auch jederzeit wieder abgenommen werden kann, um den Papierkorb wieder „normal“ zu benutzen. Die meisten haben hierfür einen ausziehbaren Arm, der sich auf die Maße des Papierkorbs einrichten lässt. Auch einige preiswerten Geräte bringen sogar einen eigenen Papierkorb mit. Die Vor- und Nachteile solcher Aufsatz Aktenvernichter haben wir hier kurz zusammengefasst.

Dies-und-das über den Aktenvernichter Aufsatz

Genie 580 XCD Aktenvernichter Test

Genie 580 XCD Aktenvernichter

Der Aktenvernichter Aufsatzes ist ein sehr simples Gerät. Papier wird in den Aktenvernichter gehalten, eine Lichtschranke erkennt das Papier, schaltet es ein und die eingebauten Papierschneiden zerlegen das Papier in schmale Streifen. Dabei wird das Papier zerschnitten, so dass es schlechter – bis gar nicht mehr lesbar ist und im Papierkorb weniger Platz verbraucht, als wenn man es einfach nur so hinwirft oder zerknüllt. Hierbei ist zu beachten, dass man das zerstörte Papier einigermaßen leicht wieder zusammenfügen kann, wenn man ein wenig Geduld und (einigermaßen) viele Papierstreifen hat.

Nicht nur der Platzbedarf wird besser genutzt mit einem Aufsatz-Aktenvernichter – es gibt auch den angesprochenen Sicherheitsaspekt für die auf dem Dokument vorhanden Informationen. Dabei müssen es keine „bösen Datendiebe“ sein. So kommt es gelegentlich vor, dass achtlos weggeworfene Dokumente aus Papiertonne trotzdem noch durchgelesen werden. Wenn der Kollege zum Beispiel seine Gehaltsabrechnung leichtsinnig mit dem Aufsatz-Aktenvernichter zerstören will – gibt es vielleicht andere, die gerne mal einen Blick darauf werfen würden. Das kann bei der nächsten Gehaltsverhandlung dann zu längeren Diskussionen führen, oder sogar unangenehm werden, wenn die Informationen noch vertraulicher sind.

Beim Kauf eines Aufsatz-Aktenvernichter solltet Ihr die Empfehlungen des Herstellers genau durchlesen, denn je nach Einsatzwunsch gibt es besser oder schlechter geeignete Geräte. Die Hersteller verweise dann genau, welche Aufsatz-Shredder vertrauliche Dokumente sicher vernichtet können. Zusätzlich werden alle technischen Hinweise aufgezählt, zum Beispiel die Minuten für die Dauerbelastung. Für den einen der 10 Blatt pro Tag zerkleinern möchte unwichtig. Für den der Aktenordner loswerden möchte sehr interessant Auf diese Weise erhaltet Ihr das beste Produkt für euer Geld.

Die Formen des Aufsatzes

Der Aktenvernichter muss „natürlich“ auf den vorhandenen Papierkorb passen – wie der Name der Kategorie schon sagt. Leider sind nicht alle Aufsatz-Aktenvernichter bzw. die vorhandenen Papierkörbe gleich geeignet dafür. Die Hersteller versuchen die Vielfalt der Papierkörbe durch einen ausziehbaren (Kunststoff-)Arm am Aktenvernichter auszugleichen. Der Teil des Schredders mit dem Motor liegt auf der einen Seite des Papierkorbes auf und der andere Teil stützt das Gerät mit einem(abgerundeten)Teleskoparm ab.Der Teil ist deshalb oft abgerundet, damit sich das Gerät auf vorhandenen runden oder eckigen Papierkörben halten kann. Der ausziehbare Arm lässt sich je nach Hersteller stufenlos oder in mehreren Stufen ausziehen, sodass selbst breite und große Papierkörbe genutzt werden können.

Der Aktenvernichter hat zudem immer einen breiten Schlitz für das Papier, welcher immer so „dick“ ausgearbeitet ist, wie die maximal erlaubte Papiermenge die hineinpasst.

Wichtig ist, dass Ihr beim Kauf auf die Breite und Bauweise eures Papierkorbes achtet – was kaum möglich ist sind halbrund Papierkörbe oder andere exotische Formen. Bei runden oder eckigen Körben spielt vor allem die Größe des Einwurfs, sprich die maximal Breite die Hauptrolle.

Sicherheitsstufen

In der Klasse der Aktenvernichter Aufsatz wird das Papiere bei allen erhältlichen Geräten in schmale, gleich breite Streifen geschnitten – meist 6 Millimetern und mit maximal Sicherheitsstufe 2, denn die Hersteller geben bei jedem Gerät die Sicherheitsstufe an, mit der die Papiere zerschnitten werden.Bei „richtigen“ Aktenvernichtern gibt es auch noch den Partikelschnitt und Kreuzschnitt neben dem Streifenschnitt und die Sicherheitsstufen 3-6.

Sicherheitsstufe 1: Streifenschnitt mit einer Breite von 12 Millimetern Bei dieser Sicherheitsstufe sind die Papierschnipsel ca.3800 qm groß und schnell wieder zusammenzusetzen. Das heißt wenn man ein Blatt Papier in (nur) 32 Teile zerreißterfüllt diese Anforderung ebenfalls. Das entspricht in etwaeiner Größe der Papierschnipsel von rund 50 × 35 mm, das ist in etwa die Größe einer Visitenkarte – also kein Problem mit 10 Minuten und einer Rolle Tesa alles wieder sichtbar zu machen.

Sicherheitsstufe 2: Hierbei wird Papier auf eine Breits von 6mm zerschnitten und Streifen dürfen nach DIN-Norm 66399-2 (seit 2012)lediglich 800 qm groß sein. Falls das zu abstrakt ist – das Blatt Papier wird in 78 gleichbreite Streifen zerschnitten.

Anwendung des Aufsatz-Aktenvernichters

Kauft man sich einen preiswerten Aufsatz-Aktenvernichter, kann man nicht davon ausgehen, dass dieser dieselbe Kraft hat wie ein Standgerät für 150 Euro. Das sollte klar sein, denn die Aufsatz-Geräte sind für kleine Papiermengen gedacht, und für die gelegentliche Nutzung. Bereits vor dem Kauf – bei der Suche nach dem idealen Gerät – sollte klar sein, wieviel Papier gleichzeitig zerschnitten werden soll, bzw. wie lange der Aufsatz-Aktenvernichter eigentlich im Dauereinsatz durchhalten soll. Diese technischen Werte geben die Hersteller direkt auf dem Karton oder in den üblichen Online-Portalen an. Fehlt diese Angabe evtl., kann man von einer maximalen Papiermenge von 5 Blatt pro Durchgang ausgehen. Ab dieser Papiermenge haben alle Aufsatz-Aktenvernichter in unseren Tests entweder direkt gestreikt oder es kam zu Papierstaus. Beim Papierstau verhakt sich das Papier im Shredder und man kann evtl. mit einer Rücklauftaste (falls vorhanden) die Papiere „unfallfrei“ wieder dem Gerät „entreißen“. Nimmt man zu viel Papiergelingt dies gelegentlich nicht und man muss einzelne Papierfetzen aus den Gerät ziehen. Was sehr ärgerlich und zeitaufwändig ist. Die meisten Aufsatz- Aktenvernichter haben heutzutage einen (automatischen) Vor- und Rückwärtslauf.

Hält man Papier in die Nähe des Einwurfschlitz wird bei modernen Geräten über eine Lichtschranke dies erkannt und der Vorwärtslauf der Aktenvernichters gestartet – dadurch wird Papier in das Gerät gezogen und über rotierende Messer, bzw. Scheiben zerschnitten.

Angetrieben werden die Aufsatz-Aktenvernichter durch einen Elektromotor, der vorher per Kabel an das Hausstromnetz angeschlossen werden muss.  Da die Aufsatz-Aktenvernichter die aller-unterste Preisklasse bedeuten, sind die Geräte auch mit schwachen, weil preiswerten Elektromotoren ausgestattet, Um nun diese Papiermenge in einem Durchgang zu schaffen, muss der Motor „Schwung holen“, das heißt der Motor dreht früh hoch und wird sehr laut dabei – das berüchtigte Aktenvernichter-Kreischen bis zu 75 dB – entspricht in etwas einem laufenden Staubsauger auf hoher Stufe.

Was uns am Aktenvernichter Aufsatz gut gefällt:

(+) Flexibel einstellbar auf viele Papierkörbe

(+) einfache Montage und Inbetriebnahme

(+) günstiger Preis, wenn man wenig zerschneiden muss

Was uns am Aktenvernichter Aufsatz gut gefällt:

(-) geringe Schneidleistung, wenn es mal mehr sein soll

(-) Quasi nicht reparierbar

(-) laut im Betrieb, da Gehäuse nicht gedämmt und hohe Drehzahl

(-) lange Abkühlpause (40-60 Minuten bei 2-3 Minuten Dauereinsatz)

Aktenvernichter Aufsatz Kauf-Tipps

Die Klasse der AufsatzAktenvernichter-lässt sich in jedem Büromarkt oder Online Shop für wenig Geld erwerben (ca. 15 – 20 €). Hat man einen „besonderen“ Papierkorb empfiehlt es sich diesen Papierkorb vorher im Büromarkt mit einem Aufsatz-Aktenvernichter auszuprobieren, ob und welches Gerät passt. Ein Online-Kauf wäre hier die kompliziertere Angelegenheit. Sonst gilt die übliche Empfehlung des Preisvergleichs über Portale, oder wenn man die heimischen Geschäfte unterstützen möchte, diese vor Ort zu kaufen.

Tipp!  Nach dem Kauf sollte man nicht nur auf die maximale Papieranzahl, den Dauerbetrieb oder die Maße achten. Im Betrieb solltet Ihr den Aufsatz-Aktenvernichter niemals mit Sprühfett oder Öl direkt bearbeiten, wenn man den Eindruck hat, dass das Gerät nicht einwandfrei läuft. Bei freien Flüssigkeiten und Hitze droht Brandgefahr.

Im Betrieb würden wir nur mit Ölpapier die Funktion des Gerätes aufrechterhalten. Diese haben keine freien Flüssigkeiten und lassen sich bereits verbrauchsfertig bestellen, dort wo Ihr auch den Aufsatz-Aktenvernichter herhabt. Bei mittlerer Nutzung reicht rund einmal pro Woche ein Blatt Ölpapier. Die gibt es mittlerweile von jedem Hersteller.

Aktenvernichter Aufsatz faq:

FAQ:

Welche Hersteller sind empfehlenswert?

Die besten Hersteller für Aufsatz-Aktenvernichter sind:

Hama,

Genie,

Olympia.

Wieviel kosten Aufsatz-Aktenvernichter?

Die Klasse der Aufsatz-Aktenvernichter-Aufsätze liegt preislich bei rund 15 – 20 €. In dernächst höheren Preisklasse, haben die meisten Geräte bereits eigene Papierkörbe „eingebaut“.

Genie 106 S Aufsatz-Aktenvernichter test

Genie 106 S Aufsatz-Aktenvernichter test

Genie 106 S Aufsatz-Aktenvernichter mit Teleskoparm für jeden Papierkorb (bis zu 6 Blatt, Streifenschnitt, inkl. Papierkorb) Farbe: schwarz test Erster Eindruck Hier mal ein „Aktenvernichter“ der …

17,00 € 22 €JETZT KAUFEN!

Genie 255 CD Aktenvernichter test

Genie 255 CD Aktenvernichter

Genie 255 CD Aktenvernichter, bis zu 7 Blatt, Streifenschnitt (Sicherheitsstufe P-1), mit CD-Shredder, inkl. Papierkorb, Schwarz/Silber test Erster Eindruck Heute testen wir einen ganz simplen …

28,71 € 34,95 €JETZT KAUFEN!

Genie 580 XCD Aktenvernichter Test

Genie 580 XCD Aktenvernichter Test 2019

Genie 580 XCD Aktenvernichter, bis zu 10 Blatt, Partikelschnitt (Sicherheitsstufe P-4), mit CD – Shredder, inkl. Papierkorb, schwarz Der Genie 580 XCD ist der  perfekte Allrounder für den privaten …

Genie 116 X Hochsicherheits Aktenvernichter Test

Genie 116 X Hochsicherheits Aktenvernichter Test

Genie 116 X Hochsicherheits Aktenvernichter; bis zu 6 Blatt; Partikelschnitt – Shredder (Sicherheitsstufe P-4); inkl. Papierkorb – geeignet für Datenschutz nach neuer Verordnung Test Erster …

33.85 € 44.95 €JETZT KAUFEN!

( automatische start stopp funktion )
Aktenvernichter-Aufsätze
Aktenvernichter Testcenter
Logo
Shopping cart